Bayerische Orchesterakademie Bayerische Orchesterakademie Bayerische Orchesterakademie Bayerische Orchesterakademie Bayerische Orchesterakademie Bayerische Orchesterakademie
Newsletter Impressum Benutzerlogin

Petition - BR-Klassik muss bleiben!

Leserbrief des BMR zum AZ-Artikel "Schneepflüge ..."
07.01.2015 „Schade, dass Sie im Zuge Ihrer Recherche zum Sachstand nicht beim Bayerischen Musikrat (BMR) als Initiator der Petition „BR-Klassik muss bleiben“ nachgefragt haben. Davon, dass „die Protestgruppierung“ „völlig verstummt“ sei, kann keine Rede sein. Wir hätten Ihnen u.a. dargelegt, dass BMR-Präsident Dr. Thomas Goppel als Rundfunkrat zwischenzeitlich vom Fernseh- in den Hörfunkausschuss gewechselt ist, um die Umsetzung der Bedingungen, an die der Wechsel zu DAB+ geknüpft ist, ständig kritisch begleiten und hinterfragen zu können.“ [ mehr... ]

 
Petition beendet: 63.573 Unterstützer
27.09.2014 Am 27. September endete die Petition "BR-Klassik muss bleiben!". Der Präsident des Bayerischen Musikrats, Dr. Thomas Goppel, dankt den Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern für ihre Unterstützung und ihr Engagement und bekräftigt: "Der BMR wird den Fortgang der Entwicklungen nicht aus den Augen lassen und darauf achten, dass die vereinbarten Forderungen eingelöst werden." (Siehe auch Meldung vom 1. August 2014). [ mehr... ]

 
Kompromiss erzielt - Petition läuft weiter bis Ende September
01.08.2014 Der Rundfunkrat hat am 10.Juli 2014 entschieden, den UKW-Frequenztausch von BR-KLASSIK mit PULS trotz mannigfacher Proteste u.a. auch von mehr als 62.000 Unterzeichnern dieser Petition leider doch vorzunehmen. Unseren Forderungen, dies von bestimmten Bedingungen abhängig zu machen, wurde dank des Einsatzes und der Unterschrift vieler sowie von Rundfunkrat und BMR-Präsident Dr. Thomas Goppel in Teilen nachgekommen. Vor allem konnte zumindest eine Verschiebung des Vorhabens auf 2018 erreicht werden. [ mehr... ]

 
AKTUELLES an die Mitglieder zum Brief des BR-Intendanten
18.07.2014 Am 17. Juli 2014 schrieb BR-Intendant Ulrich Wilhelm an den Präsidenten des Bayerischen Musikrats Dr. Thomas Goppel, um - so wörtlich - "im Nachgang zum Rundfunkratsbeschluss vom 10. Juli 2014 Irritationen insbesondere bei Ihren Mitgliedsverbänden" ausräumen zu wollen. Mit einem Auszug aus diesem Schreiben wendete sich Dr. Goppel am 18. Juli 2014 an seine Mitglieder. [ mehr... ]

 
BMR-Präsident Goppel: Widerstand der Musiker bringt Fortschritte
11.07.2014 Mit Dreiviertelmehrheit hat BR-Intendant Ulrich Wilhelm sich vom Rundfunkrat den Auftrag erteilen lassen, in den kommenden Jahren bis 2018 für eine neue Senderverteilung zu sorgen. PULS, der digitale Jugendsender des BR, soll dann auch auf UKW die nachwachsende Jugend begeistern und ins Hörerboot der Bayern holen. Damit das gelingt, soll zum gleichen Zeitpunkt für BR Klassik eine neuer fester Standort bereit stehen: DAB+, die neue Sendequalität für höchste Ansprüche. [ mehr... ]

 
Im BR-Frequenzumstellungs-Plan: Zusage der zeitlichen Verschiebung auf 2018 guter erster Schritt. BMR: Echter Konsens noch offen.
03.07.2014 Am 10. Juli 2014 wird der Rundfunkrat über die Zukunft von BR-Klassik entscheiden. Bereits im Vorfeld haben der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, sowie der Hörfunkausschuss und der Vorsitzende des Rundfunkrats gegenüber der Öffentlichkeit erklärt, den Wellentausch zwischen BR-Klassik und dem Jugendsender PULS um 2 Jahre auf 2018 (Ende) zu verschieben. [ mehr... ]

 
Wir unterstützen die Petition "BR-Klassik muss bleiben"
23.05.2014 Diese Institutionen und Verbände unterstützen das Anliegen des Verbleibs von BR-Klassik auf UKW: [ mehr... ]

 
Nach Gespräch mit BR: Petition wird fortgesetzt
22.05.2014 [ mehr... ]

 
Bayerischer Musikrat übergibt Petition - Wilhelm verteidigt Kurs
16.05.2014 In einem zweieinhalbstündigen Gespräch erörterten der Bayerische Musikrat und die Intendanz des Bayerischen Rundfunks ihre Standpunkte zur Verschiebung des Programms von BR Klassik auf einen digitalen Kanal zugunsten der Verlagerung des digitalen Programms PULS auf UKW. Zu Beginn übergab BMR-Präsident Thomas Goppel an BR-Intendant Ulrich Wilhelm 54.000 Unterschriften der Musikratspetition „BR-Klassik muss bleiben!“. [ mehr... ]

 
Bach und Bartok in der digitalen Nische?
09.05.2014 Augsburger Allgemeine im Interview mit Thomas Goppel, warum er als Rundfunkrat den UKW-Empfang für das Hörfunkprogramm BR-Klassik für unerlässlich und den Umstieg auf die neue Technologie für verfrüht hält. [ mehr... ]

 
Salzburger Festspiele: Digital kann noch nicht UKW ersetzen
09.05.2014 "Bayern Klassik ist ein idealer Reisebegleiter im Auto, auch für uns österreichische Nachbarn. Dass jetzt geplant wird den UKW Empfang abzustellen, lässt uns Fans alle heftig protestieren. Digitales Radio kann derzeit noch nicht UKW ersetzen. Die Festspiele verlören durch diese Maßnahme einen wunderbaren Partner, die Hörer ein wichtiges Medium.“ Helga Rabl-Stadler, Präsidentin der Salzburger Festspiele [ mehr... ]

 
Unterschriftenziel erreicht - BR lädt zum Gespräch
08.05.2014 50.000 Unterschriften zählt die Petition „BR Klassik muss bleiben“. Am 15. Mai überreicht Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayerischen Musikrats die Unterschriftenliste an BR-Intendant Ulrich Wilhelm. An diesem Tag hat der BR-Intendant den Bayerischen Musikrat zum Gedankenaustausch in das Funkhaus eingeladen. Laut Einladung steht die Konzeption des Bayerischen Rundfunks für eine Neuausrichtung der BR-Hörfunkprogramme im Mittelpunkt des Gesprächs. [ mehr... ]

 
CSU-Fraktion berät zu BR-Klassik
08.05.2014 Erfreulich: Die CSU-Landtagsfraktion wird sich in ihrer Sitzung am 14.Mai 2014 mit der Thematik der geplanten UKW-Abschaltung von BR-Klassik und den damit verbundenen Konsequenzen befassen. [ mehr... ]

 
"Wir sind drei von zweihundertsechzigtausend"
07.05.2014 In einer Zeit, wo wir viel dafür tun müssen, um Menschen wieder mehr ins klassische Konzert, in die Oper oder ins Theater zu locken, wäre es sicherlich falsch und kontraproduktiv, den so hochwertigen, wie viel gehörten Kultursender BR-Klassik nur noch eingeschränkt digital zu senden. Martina Gedeck – Sebastian Knauer – Hannelore Elsner [ mehr... ]

 
Chefdirigent in Sorge um BR Klassik
29.04.2014 "Immer, wenn es irgendwo Einschnitte gibt, trifft es die Kultur und die klassische Musik", klagt Mariss Jansons gegenüber der Augsburger Allgemeine über die Absichten des Bayerischen Rundfunks, BR Klassik nur noch digital zu senden. Jansons: "Ich kann nur darauf vertrauen, dass die Verantwortlichen nichts unternehmen, das der klassischen Musik schadet." [ mehr... ]

 
Sir Peter Jonas mahnt zu schrittweiser, aufrichtiger, geduldiger Entwicklung
25.04.2014 BR Klassik ist das Juwel in Ihrer Rundfunk-Krone. Brechen Sie es nicht aus dieser Krone heraus, um es dem Pfandleiher zu geben und dabei zu riskieren, die Hälfte Ihrer Hörerschaft für klassische Musik zu verlieren. Lieben Sie Veränderungen, unbedingt – aber denken Sie daran, dass auch Ihr Kundenkreis sie lieben muss, und diese Zustimmung kann nur erreicht werden durch geduldiges Planen, schrittweise Evolution und aufrichtige Befürwortung. [ mehr... ]

 
Ein Armutszeugnis: Bayerische Akademie der schönen Künste appelliert
18.04.2014 Wir appellieren nachdrücklich an alle Verantwortlichen, die offensichtlich für 2016 geplante Abschaltung der UKW-Ausstrahlung von BR-Klassik zu überdenken. Bayern ist laut seiner Verfassung ein Kulturstaat. [ mehr... ]

 
Massiver Hörerverlust: Anne-Sophie Mutter appelliert an den Rundfunkrat
18.04.2014 Ich bedauere die aktuelle Planung sehr und hoffe, dass der Rundfunkrat nicht zu Ungunsten von BR-Klassik entscheiden wird. Denn nur die allerwenigsten Fahrzeuge sind mit DAB+ Empfangsgeräten ausgerüstet und auch die Ausstattung der deutschen Haushalte geht leider nur schleppend voran. [ mehr... ]

 
FOCUS ONLINE im Interview mit Thomas Goppel
15.04.2014 Darf der Bayerische Rundfunk Klassik-Hörer ins Digitalradio abschieben? Diese und weitere Fragen stellt FOCUS ONLINE dem Präsidenten des Bayerischen Musikrats. [ mehr... ]

 
Unterschriftenlisten zum Download
08.04.2014 Laden Sie im Download oben den Bogen zur Sammlung von Unterschriften herunter. Auf jedem Bogen können bis zu 10 Personen unterzeichnen. [ mehr... ]

 
Nikolaus Harnoncourt unterzeichnet die Petition "BR-Klassik muss bleiben!"
05.04.2014 Ich bin entsetzt über die geplante UKW-Abschaltung von BR-Klassik! Die Folgen wären ein weiterer erheblicher Verlust an Kultur – ausgerechnet in Bayern! [ mehr... ]

 
Nach 2 Tagen mehr als 10.000 Unterzeichner für BR-Klassik auf UKW
02.04.2014 Weit über 10.000 Unterzeichner zählt die Petition „BR-Klassik muss bleiben!“ nach 2 Tagen. Stündlich kommen rund 100 weitere Unterzeichner hinzu. In einer Presseerklärung am 1. April (!!!) betonte Martin Wagner, ab 1.Mai BR-Hörfunkdirektor, am geplanten Kurs festzuhalten, mit der Begründung: “Wir sind überzeugt, mit dem Wechsel zu DAB+ und durch zusätzliche Internetangebote den Kreis der Klassikhörer in Bayern zu erweitern.” Dazu der Präsident des Bayerischen Musikrats, Dr. Thomas Goppel: "Wir bezweifeln nicht die guten Absichten der Intendanz. Wir bezweifeln die echte Aussagekraft der optimistischen Umfrage, die 1000 Hörer fragt, ob sie zum Wechsel bereit sind, ohne ihnen zu sagen, dass sie ihr altes Radio vergessen können und das neue Programm zwar geräuschfrei, aber längst nicht überall im Land und schon gar nicht mit dem Autoradio empfangen können, wenn es BR Klassik nur noch digital gibt." [ mehr... ]

 
Unterzeichnen Sie die Petition "BR-Klassik muss bleiben!"
01.04.2014
[ mehr... ]

 
Wir unterstützen die Petition "BR-Klassik muss bleiben!"
31.03.2014 András Adorján, Nikolaus Bachler, Juliane Banse, Valer Barna-Sabadus, Eva Gesine Baur, Anselm Bilgri, Dieter Borchmeyer, Helmut Deutsch, Klaus Doldinger, Moritz Eggert, Hannelore Elsner, Jens Malte Fischer, Martina Gedeck, Christian Gerhaher, Detlev Glanert, Andreas Groethuysen, Claus Guth, Ingeborg Hallstein, Christoph Hammer, Nikolaus Harnoncourt, Monika Henschel, Claus Hipp, Christian Höppner, Peter Jonas, Christiane Karg, Joe Kienemann, Wilhelm Killmayer, Sebastian Knauer, Sebastian Koch, Peter Konwitschny, Martin Maria Krüger, Alexander Liebreich, Bernd Loebe, Paul Maar, Siegfried Mauser, Daniel Müller-Schott, Jan Müller-Wieland, Anne-Sophie Mutter, Isolde Ohlbaum, Christine Schäfer, Andreas Schmidt, Enjott Schneider, Dagmar Sikorski, Christian Strauss, Yaara Tal, Michael Volle, Hans-Jürgen von Bose ... [ mehr... ]

 
Aufruf zur Unterzeichnung der Petition: BR-Klassik muss bleiben!
31.03.2014 Der Bayerische Rundfunk will den Sender BR-Klassik mit online-Angeboten erweitern. So sieht es das Telemedienkonzept zur Digitalisierung von BR-Klassik vor. Mit diesen Plänen verbunden ist dem Vernehmen nach allerdings auch das Vorhaben, BR-Klassik auf UKW voraussichtlich 2016 abzuschalten, um diesen Kanal für ein neues Jugendradio freizumachen. Dann würde der ARD-weit einzige reine Klassik- und Jazzsender nur noch mit digitalen Empfangsgeräten zu hören sein. [ mehr... ]

 
Die Hintergründe zur Petition "BR-Klassik muss bleiben!"
31.03.2014 Der Bayerische Rundfunk plant, in absehbarer Zeit, die Rede ist von Anfang 2016, dem Kulturprogramm BR-Klassik die UKW-Frequenz zu entziehen. Diese Entscheidung hätte unausweichlich dramatische Hörerverluste zur Folge. Ein wesentlicher, ja der wohl meistgenutzte Zugang zur klassischen Musik würde für die Bürgerinnen und Bürger in Bayern massiv erschwert. [ mehr... ]

 
Die Begründung zur Petition "BR-Klassik muss bleiben!"
31.03.2014 Dem Vernehmen nach gibt es konkrete Pläne des Bayerischen Rundfunks (BR), das ARD-weit einzige reine Klassik- und Jazzprogramm BR-KLASSIK schon Anfang 2016 von seiner angestammten UKW-Frequenz zu nehmen. Danach soll es nur noch digital über Internet und DAB verbreitet werden. [ mehr... ]

 
 
 
Design und Programmierung:
Artmedia - Agentur moderner Medien