Kontaktdatenerfassung: Kabinett gleicht Corona-Regeln an

„Nach zähem Ringen hat das bayerische Kabinett heute auch die Kontaktdatenerfassung für den Kultur- und Kunstbereich angepasst, so dass eine einheitliche Logik erkennbar wird.“

Mehr lesen

Bayerischer Musikrat zeigt sich verärgert

Seit heute gelten neue Corona-Regeln in Bayern, die v.a. für professionelle Veranstalter und Sportveranstaltungen mehr Möglichkeiten bieten. Dies hat der Ministerrat am vergangenen Montag beschlossen. Leider wurde in der Sitzung des Ministerrats aber erneut die von Gesundheitsminister Klaus Holetschek angekündigte Angleichung des Kulturbereichs an die Regelungen des Sports ausgespart.

Mehr lesen

Vorstellung des neuen Rahmenkonzepts für die Laienmusik

Kunstminister Bernd Sibler und Dr. Marcel Huber, Präsident des Bayerischen Musikrats e.V. zum neuen Rahmenhygienekonzept für Proben im Laienmusik- und Amateurtheaterbereich - hier geht es zum Video: https://youtu.be/sw4l4-EsZ7s

Mehr lesen

Lass Dich anstecken mit Musik - nicht mit Covid!

Der Bayerische Musikrat unterstützt die Impfkampagne  des Bayerischen Gesundheitsministeriums.

Mehr lesen

Bild athree23 auf pixabay

„Jetzt können wir durchstarten!“

Kaum war die 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen, begann BMR-Präsident Dr. Marcel Huber bei Ministerpräsident Dr. Markus Söder, bei Gesundheitsminister Klaus Holetschek, bei Kunstminister Bernd Sibler und bei dem Chef der Staatskanzlei Dr. Florian Herrmann mit der Abstimmung, welche konkreten Vorschriften ab sofort für Chöre und Orchester in Bayern gelten.

Mehr lesen

Weitere Erleichterungen für die Kultur ab 1. Juli

Unter freiem Himmel werden bei Sport- und Kulturveranstaltungen bis zu 1.500 Zuschauer zugelassen. Davon dürfen höchstens 200 als Stehplätze mit Mindestabstand vergeben werden, die übrigen nur als feste Sitzplätze. Indoor gilt hier wie bisher eine Zulassung abhängig von der Raumkapazität, höchstens aber 1.000 Personen. Tagungen und Kongresse werden analog behandelt.

Mehr lesen

Endlich sind auch kleine Standkonzerte wieder erlaubt

Im Ministerrat am 22. Juni 2021 wurde beschlossen: "Bei Sport- und Kulturveranstaltungen unter freiem Himmel bleiben wie bisher höchstens 500 Zuschauer zulässig. Davon dürfen höchstens 100 ohne feste Plätze (als Stehplätze) mit Mindestabstand vergeben werden, die übrigen nur als feste Sitzplätze."

Mehr lesen

Archivbild: Romantische Chornacht im Atrium der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf

Weitreichende Lockerungen

„Das ist ein guter Tag für die bayerische Musikszene“, fasst Dr. Marcel Huber, Präsident des Bayerischen Musikrates, die heute beschlossenen Lockerungen zusammen. „Wir sind froh, dass das Kabinett einigen unserer Forderungen gefolgt ist. Dies bestätigt unsere konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kunstministerium.“

Mehr lesen

Foto: Michael Franczak Unsplash

Lockerungen im Kulturbereich

In den letzten 14 Tagen haben sich die Berichte über Lockerungen im Kulturbereich überschlagen und es wurden verschiedene Öffnungsschritte im Kulturbereich angekündigt, die wir Ihnen im Folgenden näher beschreiben.

Mehr lesen

Klärung beim außerschulischen Musikunterricht dringend notwendig

Lockerungen besonders im Bereich der Elementaren Musikpädagogik, im Gruppen- und Ensemble-Unterricht gefordert.

Mehr lesen