Schwabens junge begabte Musiker laden zum Konzert

Begabte junge MusikerInnen werden im Orchester der Gymnasien Schwabens besonders gefördert. Gemeinsam erarbeiten sie unter der Anleitung erfahrenerer Dozenten große sinfonische Werke. Leiter des Orchesterprojekts ist Stephan Dollansky, Fachschaftsleiter Musik des Gymnasiums Marktoberdorf.

Bei der diesjährigen Arbeitsphase in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf stand das weltberühmte Cellokonzert h-moll von Antonin Dvořák und die „Suite Algerienne“ von Camile Saint-Saëns  auf dem Programm. Als Solist konnte das ehemalige Orchestermitglied Simon Eberle aus Donauwörth gewonnen werden. Der Cellist studiert inzwischen an der Universität der Künste in Berlin und ist mehrfacher Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und zahlreichen internationalen Festivals. Dvořáks Cellokonzert in h-moll zählt zu den berühmtesten Werken des Komponisten und ist eines der wichtigsten Werke im Repertoire eines Cellisten.

Zum Abschluss der Arbeitsphase in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf laden die rund 90 Orchestermitglieder zum Konzert, Donnerstag, 31. Januar 2019, 19 Uhr. Eintritt € 10/5, Karten an der Abendkasse.

 

Ein weiteres Mal wird das Programm am Freitag, 01.02.2019,  19:00 Uhr in Günzburg gespielt.

 

zurück