Zum Corona-Ausstieg: Danke!

Liebe Freundinnen und Freunde guter Musik,

die letzten Monate waren für unsere Gesellschaft und unser Land eine äußerst schwierige Zeit, die uns allen viel abverlangt hat. Uns, den Musizierenden und Musikfreunden, hat sie die Möglichkeit genommen, Musik zu machen – sowohl den Berufsmusikern als auch den Laienmusizierenden. Die Musik „im Netz“ hat zwar die Herzen erwärmt, war aber weder vom Klang noch von der Lautstärke dem Live-Erlebnis ebenbürtig. Insbesondere das gemeinschaftliche Musikerlebnis – die atemlose Stille in besonderen Momenten in Oper und Konzert, aber ebenso das gesellige Vereinsleben in den Musikvereinen – hat uns allen sehr gefehlt.

Nun scheint ein Ende dieser Durststrecke langsam in Sicht zu sein. Dank vieler Bemühungen von verschiedensten Seiten, selbstverständlich auch seitens des Bayerischen Musikrates samt dem Präsidenten, gibt es nun erste Öffnungen, die sicher in den kommenden Wochen, wenn positive Erfahrungen es zulassen, erweitert werden. So freuen wir uns doch noch auf einen Sommer voll Musik, tun es im Wissen darum, dass er anders ausfällt, als wir es geplant hatten und es uns wünschen würden. Für das Erreichte bedanken wir uns.

Dass zunächst die Besetzungen und die Publikumsstärke reduzierter als gewohnt ausfallen und Hygienevorschriften präzise eingehalten werden müssen, um das Virus in Schach zu halten, schulden wir der Gesundheit unserer Mitmenschen und unserem eigenen Wohlergehen. Mit Disziplin, einer für das Musizieren unverzichtbaren Tugend, werden wir Proben und Konzerte abhalten, mit denen wir die Musik aufs Neue hörbar machen.

Schon jetzt freue ich mich darauf, endlich wieder Konzerte vor Ort besuchen zu können, in lauen Sommernächten der Musik zu lauschen, und Ihnen, den Musikern, verdienten Beifall zu spenden. Davor ein herzliches „danke!“ an alle, die sich um unser Metier Gedanken gemacht haben!


Herzlich uns Gutes und alles in Dur!
Ihr
Dr. Thomas Goppel
Präsident

zurück