Corona-Hilfen: Informationen im Netz

Nachdem wir zu Beginn der Corona-Krise immer wieder auf die neuesten Hilfsprogramme für Künstlerinnen und Künstler hingewiesen haben und die Links ins Netz gestellt haben, möchten wir vor Beginn der Sommerpause zur Erinnerung noch einmal auf einige Seiten hinweisen, auf denen Informationen über Förderprogramme gelistet sind.

Eine Übersicht über die Hilfsprogramme der Bayerischen Staatsregierung gibt diese Seite des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst:
https://www.stmwk.bayern.de/allgemein/meldung/6524/freistaat-hilft-kuenstlerinnen-und-kuenstlern-sowie-kulturschaffenden-mit-verschiedenen-nothilfeprogrammen.html

Themen dort sind:

  • Künstlerhilfsprogramm: Förderung für freischaffende Künstlerinnen und Künstler
  • Soforthilfe Corona: Förderung von soloselbständigen Künstlerinnen und Künstlerin mit eigener Betriebsstätte
  • Faire und gerechte Lösungen bei Honorarausfällen
  • Stabilisierungsprogramm für kulturelle Spielstätten und nichtstaatliche Kunst- und Kultureinrichtungen
  • Programm Laienmusik
  • Förderung von Projektträgern und Institutionen im Kulturbereich

Die Bayerische Staatregierung hat außerdem direkt zu Beginn der Krise eine Corona-Hotline als einheitliche Anlaufstelle für alle Fragen zum Corona-Geschehen eingerichtet.
Sie erreichen die  Mitarbeiter*innen der Hotline unter der Telefonnummer 089 / 122 220 (Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Samstag 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr).
 
Weitere Informationen findet man auf der Seite von bayern-kreativ:
https://bayern-kreativ.de/aktuelles/corona-erste-hilfe/
 
Informationen über die Hilfsprogramme der Bundesregierung für Künstler und Kreative sind hier zu finden:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/hilfen-fuer-kuenstler-und-kreative-1732438
 
Die Deutsche Orchesterstiftung hat einen Nothilfe-Fonds für Künstler*innen eingerichtet. Die Informationen zum Antrag gibt es hier (bitte bis zum Ende der Seite scrollen):
https://orchesterstiftung.de/nothilfefonds/spendenaufruf/

 

zurück