Konzentrierter Austausch zur Situation der Musikszene in Bayern


Besuch StM Prof. Dr. Marion Kiechle im Bayerischen Musikrat e.V. am 17.07.2018
 
Staatsministerin Prof. Marion Kiechle, seit dem 21. März 2018 im Freistaat zuständig für Wissenschaft und Kunst und selbst Pianistin und Schlagzeugerin, traf sich am 17. Juli 2018 mit dem Präsidium des Bayerischen Musikrates. In einem sehr konzentrierten Gespräch konnte Präsident Dr. Thomas Goppel und die Mitglieder des Präsidiums mit der Ministerin u. a. über die Musiklehrerbildung an Musikhochschulen und Universitäten, die Situation der nichtstaatlichen Orchester in Bayern, die Förderung des musikalischen Nachwuchses im Freistaat und die Belange der Laienmusik sprechen. Auch die mögliche Einrichtung einer Forschungsstelle für Bayerische Komponisten war ein Thema. Die Vorschläge des BMR zur weiteren Förderung dieser und anderer Bereiche der Musik in Bayern wurden diskutiert und als Anregungen mit in das Ministerium genommen. Dr. Goppel bedankte sich bei Frau Staatsministerin Kiechle für die Gelegenheit zum Austausch und ihr „offenes Ohr“ für die Anliegen der Musikszene in Bayern.
 
Foto 1: Dr. Goppel begrüßt Staatsministerin Frau Prof. Dr. Kiechle im BMR
Foto 2: Generalsekretärin Karin Rawe, Präsident Dr. Thomas Goppel, Staatsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle

Fotograf: Andreas Horber

zurück