Wir haben einen Bildungsauftrag!

Eine Eule, die dirigiert, ein Adler, der am liebsten Klavier spielt, ein Maulwurf, der vor allem Geschichten erzählen kann, aber auch akribisch Trompete spielen übt, weil im Waldorchester gerade eine Trompete fehlt. Diese drei Freunde stehen im Zentrum der Geschichte „WM der Tiere“. Natürlich geht es darin um die aktuell laufende Fußball-Weltmeisterschaft, aber es geht vor allem darum, dass Fußball Musik nicht ausschließt, und alle beteiligten über die Musik zusammenfinden und durch die Musik in einer freundschaftlichen Gemeinschaft verbunden sogar den Cantus Pokal gewinnen.

„Musik führt Menschen zusammen, stärkt den Gemeinschaftssinn und fördert die Kreativität. Singen und Musizieren hat deshalb an unseren Schulen einen besonderen Stellenwert.“ Mit diesen Worten begrüßte Staatssekretärin Carolina Trautner am Donnerstag rund 800 Chorklassen-Kinder aus Grund- und Förderschulen im Regierungsbezirk Schwaben und Oberbayern zur „WM der Tiere“. Gemeinsam mit der Bigband der Universität Augsburg mit Leader Prof. Dr. Bernhard Hofmann und unter der souveränen Leitung von Karl Zepnik sangen sie moderne Kinderlieder und wurden damit Teil der Geschichte aus der Feder der Erzählerin Christiane Franke.

Seit 10 Jahren lädt das Netzwerk Musik in Schwaben in Zusammenarbeit mit dem Chorverband Schwaben einmal im Schuljahr zum Chorklassentreffen. Weil es mittlerweile über 80 Chorklassen in der Region gibt veranstalten die Verantwortlichen seit 2015 Mitmach-Musikmärchen im Festspielhaus nach Füssen nach musikalischen Schwerpunkten.

Die WM der Tiere wird in diesem Jahr auch am Freitag noch einmal erzählt. Damit erleben über 1600 Kinder diese Musikmitmachgeschichte.

Medienecho:

►PM 117/2018 des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

►Augsburger Allgemeine vom 6. Juli 2018: "Kinder singen begeistert von der WM der Tiere"

►Augsburger Allgemeine vom 5. Juli 2018: "800 Kinderstimmen klingen wie aus einem Mund"

►"Zugabe!" Ein Bericht von Elena Rothermel für #Radio KlangKunst

►Rupert Waldmüller von BR1 zum Chorklassentreffen im Festspielhaus Füssen

►Bericht auf der Seite der Uni-Bigband Augsburg

zurück