Zelter- und Pro Musica-Plakette 2018

100 Jahre kontinuierliches Wirken im Dienste der Laienmusik ist die Voraussetzung für die Auszeichnung mit der Zelter- und Pro Musica-Plakette. Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback zeichnete am 22. April 2018 in Aschaffenburg fünf bayerische Ensembles aus, denen es gelungen ist, „mit ihrer Leidenschaft, mit Beharrlichkeit und Engagement die Musik über turbulente 100 Jahre hinweg am Leben zu erhalten“.

Kultur entstehe dort, wo der eine vom anderen zu lernen bereit sei und das auch tue, unterstrich der Präsident des Bayerischen Musikrats, Dr. Thomas Gopppel, in seinem Grußwort. Goppel: „Wir zeichnen heute fünf Vereine aus, von denen wir wissen, dass sie in 100 Jahren als Leitschnur der Kultur dafür gesorgt haben, dass die Einmaligkeit ihres Heimatortes ein Stück Prägung erfährt. Nichts wegnehmen, sondern im Sinne der Zeit verändern. Ich wünsche Ihnen Glück und Ausstrahlungskraft, damit das auch in den kommenden Jahren gelingt.“

In seiner Laudatio nahm der Justizminister Bezug auf das diesjährige Doppeljubiläum „200 Jahre Verfassung Bayern“ und „100 Jahre Freistaat Bayern“. Bausback: „Bayern ist heute ein Verfassungs-, ein Freistaat und auch ein Kulturstaat.“ Mit der 1818  ganz selbstverständlich formulierten Garantieerklärung „individueller Freiheits- und Gleichheitsrechte“ habe Bayern eine Vorreiterrolle eingenommen. Diese Grundzüge der Verfassung und die Idee des Freistaates hätten Jahrhunderte mit Kriegen und Wirren, Gleichschaltung und nationalsozialistischer Schreckensherrschaft überstanden. Das gelte auch für Ensembles, die mit der Zelter- und Pro Musica-Plakette ausgezeichnet würden. „Wirtschaftskrisen und Weltkriege, eine menschenverachtende Diktatur und die Anstrengungen des Wiederaufbaus: Die Tradition, die Faszination, die Schönheit der Musik und der besonderen Gemeinschaft, die sich bildet, wenn man zusammen Musik macht, hat all das überlebt, weil Menschen mit wahrem Engagement und Herzblut dabei waren“, betonte der Minister und lenkte den Blick auf die zu Ehrenden: „Unsere Gesellschaft braucht Menschen wie Sie, die sich ehrenamtlich und dauerhaft engagieren und dabei noch gemeinschaftlich etwas so Schönes hervorbringen!“

Die Zelter-Plakette erhielten der Kirchenchor der Christuskirche Kronach (Singen in der Kirche), die Sängervereinigung Rappach e.V. (Maintal Sängerbund) und die Chorgemeinschaft Zusmarshausen e.V. (Chorverband Bayerisch-Schwaben). Mit der Pro Musica-Plakette wurden der Zitherclub Freising (Zither- und Volksmusikverband Bayern) und der Evangelische Posaunenchor Feucht (Verband evangelischer Posaunenchöre in Bayern“ geehrt.

Die Feierstunde fand in der Städtischen Musikschule in Aschaffenburg statt, musikalisch umrahmt vom Streichquartett der Musikschule.

zurück