Wertebündnis Bayern startet Großoffensive zu Integration und Toleranz

Das Wertebündnis Bayern hat für eine groß angelegte Evaluation 10 Projekte zum Tema „Integration und Toleranz“ ausgewählt, darunter ein Musikprojekt aus „Klasse.Im.Puls“ und „Musik schafft Heimat“. Auf dieser breiten Erfahrungspraxis sollen die Erfolgsfaktoren für Integrationsprojekte abgeleitet werden. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt vom Leiter des Erlanger Zentrums für Islam & Recht in Europa Prof. Dr. Mathias Rohe.

In einer Meldung stellt das Wertebündnis Bayern heraus, dass alle Projekte eines gemeinsam hätten: Sie schaffen Begegnungen zwischen einheimischen und zugewanderten jungen Menschen. Außerdem arbeiten in jedem der Projekte mindestens drei bayernweit tätige Partnerorganisationen zusammen. Damit startet das Wertebündnis Bayern eine Großoffensive zum Thema Integration und Toleranz.

„Als großes Netzwerk können wir dafür sorgen, dass nicht jeder Helferkreis das Rad wieder neu erfinden muss“, sagt Max Schmidt, der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Wertebündnis Bayern, „wir stellen unsere Ergebnisse allen Engagierten zur Verfügung.“

Zur Pressemeldung

zurück
1