Philharmonisches Orchester Würzburg

Das Philharmonische Orchester Würzburg blickt auf eine reiche Tradition zurück. Die ersten Spuren reichen zurück bis ins 18. Jahrhundert, als Fürstbischof Johann Philipp von Greifenklau (1699-1719) für sein neues Theater eine Hofkapelle einrichtete. Als Würzburg seinen Status als Fürstbistum verlor, wurde aus den Mitgliedern der Hofkapelle ein städtisches Orchester gebildet. Als Orchester des Mainfranken Theaters Würzburg spielt das Philharmonische Orchester in Opern-, Operetten-, Musical- und Ballettaufführungen. Daneben pflegt es eine Konzertreihe mit sechs Sinfoniekonzerten pro Spielzeit sowie verschiedene Sonderkonzerte wie das Konzert zum Jahreswechsel oder die Italienische Nacht in der Residenz. Außerdem gestaltet das Orchester zahlreiche pädagogische Formate vom Babykonzert über die Familienkonzerte bis zu den inhaltlich geführten Schulkonzerten. In den sechs Konzertmatineen im Toscanasaal stellen sich die Musiker in verschiedenen Kammermusikensembles vor. Regelmäßig ist das Orchester beim Debüt-Gesangswettbewerb, dem Hafensommer der Stadt oder beim Würzburger Mozartfest zu Gast. In der nunmehr dritten Amtszeit begleitet Enrico Calesso die Stelle des Generalmusikdirektors.

Kontakt: Mainfranken Theater Würzburg, Oeggstr. 2, 97070 Würzburg,  Tel. 0931/3908-0, www.mainfrankentheater.de

zurück