Foto: Bayerisches Jazzinstitut

Bewerbungen jetzt für die Prämierung von Jazzprogrammen 2022 einreichen!

Vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst werden ergänzend zum Förderangebot der Jazzfestivalförderung auch Jazzprogramme prämiert. Ziel ist es hier, vor allem kleinere und mittelgroße Veranstalter zu unterstützen, die JazzmusikerInnen durch entsprechende Jahresprogramme oder besondere Konzepte ein Podium bieten. Bewerbungen können jetzt bis zum 30.09.2022 eingereicht werden. Mehr Infos im Artikel!

Mehr lesen

Foto: Bayerisches Jazzinstitut

Pressemitteilung: Freistaat Bayern prämiert Jazzprogramme

Kunstminister Markus Blume: „Engagierte Veranstalter wie der Jazzclub Unterfahrt München, der Jazzclub Augsburg e.V. und der Jazzclub Regensburg e.V. haben gerade auch in Pandemiezeiten den Jazz in Bayern zum Klingen gebracht.“

Mehr lesen

Foto: Bayerisches Jazzinstitut

Antragstellung 2022

Bis zum 15. März 2022 konnten die Anträge auf Bayerische Jazzfestivalförderung für das Antragsjahr 2022 im Projektbüro in Marktoberdorf eingereicht werden. Über die Fördermittel-Verteilung 2022 wird voraussichtlich im Mai / Juni 2022 entschieden.

Alle notwendigen Informationen und Rahmenbedingungen zur Antragstellung finden Sie hier!

Mehr lesen

Foto: Bayerisches Jazzinstitut

Sonderförderung für Jazzveranstaltungen im Kultursommer 2021 Bayern spielt

Bayerische Jazzfestivals und Konzertreihen werden aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst gefördert. Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie hat das Ministerium im Rahmen des Kultursommers 2021 Bayern spielt entschieden, zusätzliche Gelder für die Förderung von Veranstaltungen im Zeitraum vom 01.07.2021 bis 30.09.2021 bereitzustellen. Anträge können ab sofort gestellt werden.

Mehr lesen

Foto: Bayerisches Jazzinstitut

Bewerbungen für die Prämierung von Jazzprogrammen

Vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst werden auch Jazzprogramme prämiert. Ziel ist es hier, vor allem kleinere und mittelgroße Veranstalter zu unterstützen, die JazzmusikerInnen durch entsprechende Jahresprogramme oder besondere Konzepte ein Podium bieten. Hier startet die Bewerbungsfrist jährlich am 01.07. Auch hier wurden aufgrund der Corona-Pandemie Anpassungen vorgenommen, um Veranstaltern die Bewerbung zu erleichtern. Die geänderten Passagen sind in den Ausschreibungsunterlagen gelb unterlegt.

Mehr lesen

Foto: BMR

20.000 Euro für bayerische Jazzprogramme: Freistaat weitet Förderung aus

Der Freistaat weitet seine Jazzförderung aus: Mit dem kommenden Jahr 2021 soll die Prämierung von Jazzprogrammen als ergänzender Baustein zur bereits bestehenden „Jazzfestivalförderung“ mit einem Volumen in Höhe von 20.000 Euro an den Start gehen.

Mehr lesen

Foto: Bayerisches Jazzinstitut

SZ ARTIKEL: FREIGEISTER BEGEISTERN

Karin Rawe, Generalsekretären des Bayerischen Musikrats, über wirksame Neuerungen in der Förderung des Jazz und das Ebersberger Festival

Link zum SZ Artikel Online

Mehr lesen

Foto: BMR

REKORD: ANTRÄGE UND FÖRDERSUMME VERDOPPELT

Seit dem 1.1.2019 ist die Jazzförderung ein Projekt des Bayerischen Musikrats. Erfreulicherweise haben sich die Anträge zur Förderung bayerischer Jazzfestivals verdoppelt. Das Antragsverfahren 2019 ist bereits abgeschlossen. Anträge für 2020 können ab sofort gestellt werden.

Mehr lesen

Foto: Bayerisches Jazzinstitut

ÄNDERUNGEN IM ANTRAGS- UND BEWILLIGUNGSVERFAHREN ZUM 01. JANUAR 2019

Die Anträge zur Förderung bayerischer Jazzfestivals werden seit dem 01. Januar 2019 nicht mehr vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst direkt, sondern von der Bayerischer Musikrat gemeinnützige Projekt GmbH bearbeitet und bewilligt.

Alle notwendigen Informationen und Rahmenbedingungen zur Antragstellung finden Sie hier!

Mehr lesen