Aufruf zu den Europa-Tagen der Musik

Das Jahr 2019 ist in besonderem Maße geprägt von einer intensiven Diskussion über die Zukunft Europas. Auch wenn diese Zeit von vielen als stürmisch wahrgenommen wird, bewirken die zahlreichen Herausforderungen doch ebenso das Wachsen einer gemeinsamen europäischen Identität. Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl verbindet die Menschen, macht sie neugierig aufeinander und befördert den kulturellen Austausch. Europa beherbergt eine Vielzahl von Kulturen, die eigene, jeweils typische Traditionen und Ausdrucksformen entwickelt haben. Dieser Facettenreichtum zeigt sich auf beeindruckende Weise in der Musik.

Die Europa-Tage der Musik laden auch in diesem Jahr wieder dazu ein, diese großartige Bandbreite beim gemeinsamen Musizieren zu erleben und zum Klingen zu bringen. Begegnungen auf kommunaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene geben die Möglichkeit, die verschiedenen kulturellen Ausdrucksformen kennenzulernen und die bestehenden Gemeinsamkeiten zu entdecken und zu bestärken. Alle Bürgerinnen und Bürger, die Vereine, Chöre, Orchester und Gruppen sind deshalb herzlich aufgerufen, diese Veranstaltung zusammen mit unseren Gästen aus dem benachbarten Ausland zu einem völkerverbindenden Ereignis zu machen!

Allen, die mit ihrem leidenschaftlichen Engagement – sei es als Organisatoren, Förderer oder Unterstützer – zum Erfolg der Europa-Tage der Musik 2019 im unterfränkischen Volkach beitragen, danke ich von Herzen. Ich hoffe auf eine äußerst rege und aktive Beteiligung und wünsche allen Mitwirkenden viel Freude, Begeisterung und eindrucksvolle musikalische Begegnungen!

München, im Februar 2019

Bernd Sibler     
Bayerischer Staatsminister
für Wissenschaft und Kunst