Aufruf zu den Europa-Tagen der Musik

„Alle Menschen werden Brüder“ heißt es in Friedrich Schillers „Ode an die Freude“. Musikalisch vertont wurde der Text von Ludwig van Beethoven, der in diesem Jahr seinen 250. Geburtstag feiert. Als offizielle Europahymne steht das Werk sinnbildlich für den europäischen Gedanken und die großartige verbindende Kraft der Musik.  Verschiedene Nationen finden in ihr einen gemeinsamen Nenner und überwinden so erfolgreich Grenzen.

Die Europa-Tage der Musik sind ein Paradebeispiel für gelebtes Kulturverständnis, Toleranz und eine transnationale europäische Gemeinschaft. Seit 35 Jahren kommen bei den zahlreichen Veranstaltungen in Bayern Menschen jeden Alters und jeder Herkunft auf Straßen, Plätzen und in Sälen aus Freude am gemeinsamen Musizieren, Singen und Tanzen zusammen. Der europäische Gedanke wird hier zur gelebten Wirklichkeit. Ich darf Sie deshalb herzlich dazu aufrufen, mit Ihrem musikalischen Engagement die Europa-Tage der Musik 2020 zusammen mit unseren Gästen aus dem benachbarten Ausland zu einem gelungenen völkerverbindenden Ereignis zu machen.

Mein herzliches Vergelt‘s Gott gilt neben dem Bayerischen Musikrat allen an der Organisation beteiligten Personen und Einrichtungen sowie den teilnehmenden Verbänden, Vereinen, Chören, Orchestern, Musikschulen und sonstigen Ensembles aus dem In- und Ausland. Allen Mitwirkenden wünsche ich viel Freude, Begeisterung und wunderbare musikalische Erlebnisse!

München, im Januar 2020

Bernd Sibler     
Bayerischer Staatsminister
für Wissenschaft und Kunst